SC Wildeshausen löst Pflichtaufgabe gegen TuS Bersenbrück

Wildeshausen – Souverän haben die Basketballer des SC Wildeshausen ihre Pflichtaufgabe gelöst: Der Bezirksliga-Spitzenreiter setzte sich gegen den Tabellenvorletzten TuS Bersenbrück ungefährdet mit 105:76 (49:39) durch.

„Wir haben in diesem Spiel vor allem eine Sache gezeigt, die wir außergewöhnlich gut können, nämlich den Verzicht auf Defensivarbeit“, monierte Edward Brouwer nach der Partie. „Es ist mir bewusst, dass es schwierig ist, sich zu motivieren, wenn der Gegner nur zu fünft antritt. Trotzdem müssen wir dann mehr Ehrgeiz besitzen als lediglich das Spiel zu gewinnen. So wird es nächste Woche in Lohne sehr schwer, den zweiten Tabellenplatz zu sichern“, meinte der SC-Coach. Auch die Ausfälle von Borchert Finke, Dani Morina, Tim Hoffmann und Philipp Weihs wollte er nicht als Entschuldigung gelten lassen.

Das erste Viertel mussten die Wildeshauser den Gästen überlassen (18:26). Auf Wunsch seines Teams stellte Brouwer anschließend auf eine Mann-Mann-Verteidigung um, was in den ersten zwei Minuten des zweiten Viertels aber noch nicht fruchtete (18:29). Doch die nachfolgenden fünf Minuten waren dann aus Sicht der Hausherren die besten in diesem Spiel. Gute Reboundarbeit und schnelle Fastbreaks bescherten dem Klassenprimus die 35:31-Führung (15.). „Alex Baal sorgte für Tempo und fand in André Pavel und Manuel Möller einige Male schnelle Abnehmer. Einfache Punkte sind halt durch nichts zu ersetzen“, freute sich SC-Sportchef Michael Haake. Zur Halbzeit hieß es 49:39.

Nach der Pause vergrößerte der Tabellenführer seinen Vorsprung Stück für Stück. Mit Ausnahme von Christian Wendeln konnten sich alle Wildeshauser Akteure in die Scorerliste eintragen. Christian Bexten war es schließlich vorbehalten, mit dem Korb zum 101:72 die 100 Punkte vollzumachen.

SC Wildeshausen: Alexander Baal (2), Christian Bexten (14), Edward Brouwer, Rudi Finke (5), Alexander Grote (45), Thomas Leggewie (7), Manuel Möller (20), André Pavel (12), Christian Wendeln.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.