Sport-Club Wildeshausen

Ihr Volksbank-ServiceTeam

05.01.2016

DM Gymnastik und Tanz 2015


2015 fanden die Deutschen Meisterschaften erstmals in Bremen statt.

Der SC war mit zwei Teams in der Jugend und einem Team der 18+ dabei.

 

Kategorie: Allgemeines
Erstellt von: tatjana.volk

Am Wochenende um den 3. Oktober fanden in Bremen die Deutschen Meisterschaften Gymnastik und Tanz statt. Hierfür hatten sich drei Teams des SC Wildeshausen qualifiziert. Sonadora (Altersklasse Jugend) und Movido (Altersklasse 18+) hatten sich als Landesmeister für die Titelkämpfe qualifiziert, während die Jancapis (ebenfalls Jugend) als Drittplatzierte aus Niedersachsen durch den geringen Punkteabstand auf Antrag nachrücken konnten. Für alle Teams ist bereits die Teilnahme ein Erfolg. Bei ihrer zweiten Teilnahme wollten sich die Gymnastinnen der Gruppe Sonadora weiter steigern. Leider lief die Gymnastik nicht so optimal (10,150), dafür klappte der Tanz ganz gut (12200), allerdings hätten die Mädels dafür auch gerne eine 13er Wertung gesehen. Naja es sollte also nicht sein. Die Jancapis rechneten bei ihrer aller ersten Teilnahme mit nichts Besondern, denn ihr Schwierigkeitsgrad war verhältnismäßig gering zu allen anderen Gruppen. Hier ging es allein um die Erfahrung mal vor einem großem Publikum und so vielen Kampfrichtern auf die Fläche zu gehen und sich zu präsentieren. Und das machten sie schon wirklich gut in ihrem ersten Jahr in der Altersklasse Jugend. Am Ende wurden die Jancapis 14ter und Sonadora kam auf Rang 12.

In Wettkampf der 18+ ging Movido an mit ihrem Tanz an den Start. Mit ihrem Tanz erhielten sie nicht die erwünschte Punktzahl (12,850). Mit nur einem Punkte mehr während wir deutlich zufriedener gewesen. In der Gymnastik gab es ein paar ärgerliche Verluste und dabei ist es oft so, wer am Ende mehr gefangen hat landet weiter vorne. Dennoch waren die Gymnastinnen nicht unzufrieden und blicken auch mit Platz 13 positiv in die Zukunft.

Doch davon lassen sich unsere Mädchen nicht unterkriegen, jetzt wird fleißig für die kommende Saison trainiert. Es werden neue Tänze und Gymnastikübungen choreografiert um dann wieder anzugreifen. Frei unter dem Motto von Henry Ford "Wer immer tut, was er schon kann, bleibt auch immer das, was er schon ist.", wollen die Mädchen Elemente verbessern und neu erlernen und sich immer weiter verbessern. Und dann werden wir hoffentlich auch m Jahr 2016 die Qualifikation zur DM wieder schaffen um dann weiter auf den Plätzen nach vorne zu klettern.

Alle Tänzerinnen und Trainerinnen wollen sich hier noch einmal ganz herzlich bei allen Eltern und Fans bedanken, die die Mädchen das ganze Jahr unterstützen und begleiten.